Leselaunen #1



Leselaunen ist eine Aktion von Novembertochter, in der wöchentlich der aktuelle Lesezustand und Anderes erfasst wird. Da ich die Idee klasse finde, möchte ich mich daran beteiligen. Und damit starte ich direkt.



AKTUELLES BUCH?

Ich bin gerade mit "Mein geheimes Tagebuch" von Klaartje de Zwarte-Walvisch fertig geworden. Es handelt sich hierbei um die Veröffentlichung privater Notizen und Tagebuch-Einträge von Klaartje de Zwarte-Walvisch, welche auf Grund ihrer jüdischen Herkunft im März 1943 ins niederländische Konzentrationslager "Kamp Vught" (KZ Herzogenbusch) abtransportiert wurde. Ihre Notizbücher wurden vor einigen Jahren zu Tage gefördert und enthalten detaillierte Ausführungen über ihr Leben innerhalb des Konzentrationslagers. Sie berichtet über die unmenschlichen Handlungen der "Helden" (wie sie diese ironisch betitelt) gegenüber den Inhaftierten und beschreibt ihren eigenen Werdegang bis Juli 1943. Einige Tage nach ihrem letzten Eintrag wurde sie ermordet.



MOMENTANE LESESTIMMUNG?

Endlich lese ich wieder - das trifft es wohl ganz gut. Ich habe in den letzten 2 Tagen 2 Bücher gelesen (Phantomliebe und oben genanntes). Okay... ich bin derzeitig krank geschrieben, weshalb ich mich wirklich mal wieder in meine Bücher stürzen kann. Ich denke, dass sich das ab nächster Woche wieder etwas mindern wird, aber zumindest lese ich wieder. Mir fällt es nur schwer, mich für ein Buch zu entscheiden, da ich momentan so einige hier rumliegen habe. Von meinem Kindle will ich gar nicht erst anfangen... haha.



ZITAT DER WOCHE?

"Ich hoffe inständig, dass alles, was ich hier aufgeschrieben habe, einmal die Außenwelt erreicht. Nicht um Propaganda zu betreiben, sondern nur, damit diejenigen, die von diesen Zuständen nichts wissen (und davon gibt es noch genug), davon erfahren."
(Klaartje de Zwarte-Walvisch)


UND SONST SO?

Ich vermisse das Lesefeeling sehr, was ich damals bei Harry Potter hatte. Das denke ich oft. Es gibt kaum noch Bücher oder Buchreihen, die mich so sehr gefesselt haben, dass man kaum auf die Fortsetzung warten konnte. Das finde ich sehr schade. Die meisten Bücher enthalten den Abklatsch anderer Bücher oder eine Weiterentwicklung dessen, was mich etwas traurig stimmt. Wenn ihr Tipps habt, dann immer her damit!




Kommentare:

  1. Moin Dana!
    Einen schönen Blog hast du hier, bin auch gleich mal Leser geworden ^^

    Auf das Gefühl von Harry Potter warte ich auch immer noch. Wobei: Selbst Harry Potter lässt mich jetzt kalt. Auf "Cursed Child" habe ich wenig Lust. Vielleicht hängt das auch mit dem Alter zusammen :)
    In letzer Zeit fand ich aber "Die Flüsse von London" toll, geht auch um Zauberer, aber cooler und moderner als Harry und co. (und lustiger xD)

    "Mein geheimes Tagebuch" hört sich interessant an, bisher kannte ich nur Anne Frank. Wäre vielleicht auch was für mein Projekt "ich lese ein Buch auf Niederländisch" :)

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Lena, danke für deinen lieben Eintrag! :D

      So ganz ablassen kann ich von Harry Potter nicht, im Gegenteil, ich freue mich auf "Cursed Child" - und erhoffe mir insgeheim ein Gefühl von Nachhausekommen *gg* aber danke für den Tipp - ich denke "Die Flüsse von London" schaue ich mir bald mal genauer an ^__^/ klingt zumindest nach meinem Geschmack.

      Ich hab "mein geheimes Tagebuch" auf deutsch gelesen, ich kann kein niederländisch. Freut mich aber, dass es dein Interesse anspricht, bin gespannt, was du davon hältst :)

      Ich füge dich mit in meine Leseliste ein :)

      Liebe Grüße, Dana

      Löschen
  2. Hallo Dana,

    schade, dass dir das Lesefeeling abhanden gekommen ist. Bei mir war das vor einige Jahren auch so und ich hatte schon befürchtet, dass das mit dem Lesen und mir ein jähes Ende nehmen wird. Aber dann habe ich mal über den Tellerrand geschaut und seither lasse ich mich auf alle möglichen (und unmöglichen) Genres ein und habe seither viele Abenteuer erlebt.

    Du findest bestimmt wieder so richtig rein, es braucht halt seine Zeit.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal glaube ich, tut es gut etwas anderes zu lesen. Mir fehlt noch die richtige Inspiration und es gibt einfach manche Genres, an die ich nicht heran komme :D Thriller oder Psycho ist so gar nicht meins - die kann ich nicht mal als Film gucken *gg* bis auf wenige Ausnahmen.

      Löschen
  3. Hallo Dana,

    schön, dass du deine Lesestimmung wieder gefunden hast. :) Entscheidungschwierigkeiten habe ich auch oft, deswegen lese ich ja so viel parallel. Wenn alle Bücher gleich laut rufen, muss ich auch alle lesen. :)

    Lesetipps... hmm, also so richtig gefesselt war ich von Dark Canopy von Jennifer Benkau... das ist eine Jugendbuch-Dystopie... ich vergöttere dieses Buch.

    Außerdem kann ich Skulduggery Pleasant empfehlen... ich liebe diese Reihe und ich habe mich ab irgendwann wirklich gefühlt wie bei Harry Potter... es war wie ein Nach-Hause-Kommen bei den Charakteren und der Welt. Band 8 + 9 hebe ich mir gerade auf, weil ich nicht will, dass es endet, obwohl ich sie soooo gerne lesen möchte. :D


    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muah wie kannst du soooo viel parallel lesen? Bringst du die Geschichten dann nicht irgendwann durcheinander? Ich hab schon Schwierigkeiten 2 Bücher gleichzeitig zu lesen - was ich im Grunde auch nur mache, wenn eines der Bücher eintönig und langweilig ist. Wenn es allerdings spannend geschrieben ist, dann will ich es auch bis zum Schluss durchlesen ohne Unterbrechung.

      Danke für deine Tipps! Dark Canopy hab ich schon mal gehört, aber bisher nicht gelesen. Von Skulduggery Pleasant hab ich bis heute noch gar nichts gehört :D das schau ich mir mal genauer an ;)

      Löschen
  4. Das mit dem Harry Potter-Gefühl kenne ich total gut. Was ich toll fand, war The Rithmatist. Die Fortsetzung kommt erst 2017 raus, aber ich fieber da schon total drauf hin :) Das war mal wieder ein Buch, das mich total begeistern konnte.

    AntwortenLöschen