Rezension: Sommerflüstern


Amazon: Sommerflüstern
TITEL: Sommerflüstern
AUTOR: Tanja Voosen
FORMAT: Kindle
Preis: 3,99 Euro

INHALT:
Taylor Anne Reagan ist neu an ihrer High School und entdeckt gleich am ersten Tag einen Zettel in ihrem Spind mit der Botschaft "Fange an deinen Lieblingssong zu hassen!". Sie kann nichts damit anfangen, bekommt diesen Satz jedoch auch nicht aus ihrem Kopf. Fünf Monate später trifft sie auf Hunter Reeves, der nach längerer Abwesenheit an die Schule zurück gekehrt ist und Anspruch auf ihren - seinen alten - Spind erhebt. Taylor beschleicht die Idee, dass die geheimnisvolle Botschaft nicht für sie, sondern Hunter bestimmt war und macht sich auf die Suche nach Hinweisen. Als sie der Spur folgt, erhält sie eine weitere Botschaft, die sie Hunter zukommen lässt, um endgültig herauszufinden, ob er dahinter steckt. Hunter ist genauso unwissend wie sie, doch das Interesse ist geweckt. Und so begibt sich das ungleiche Paar gemeinsam auf eine Schnitzeljagd, wobei sich beide Stück für Stück annähern...




CHARAKTERE:

TAYLOR ANNE REAGAN
Taylor ist die "Neue" an der Schule, introvertiert und ist sich selbst die beste Gesellschaft. Sie meidet Massenaufläufe, sucht keine Freundschaften und verfolgt keine Hobbies. Sie möchte am liebsten allein sein. Doch sie ist kein Mauerblümchen! Charakterlich ist sie erfrischend schlagfertig, sarkastisch und unverblümt direkt. Sie ist eine Durchschnittsschülerin, obwohl sie um einiges mehr auf dem Kasten hat, als sie zugibt. Ein Blick in ihre Vergangenheit verrät, wieso sie ist, wie sie ist.

HUNTER REEVES
Hunter kehrt nach längerer Abwesenheit an die Schule zurück und somit in sein altes Leben. Er sieht gut aus, ist charmant und wurde reichlich mit Talenten beschenkt. Er ist hingebungsvoll, liebt das Surfen und ist sich seines Auftretens durchaus bewusst. Doch weiß er auch die Menschen um sich herum freundlich bestimmt auf Distanz zu halten. Um die Menschen, die ihm wichtig sind, kümmert er sich ohne Rücksicht auf eigene Bedürfnisse, was ihn zu einem sehr sympathischen Protagonisten macht.


NEBENCHARAKTERE:

LUCY
Sie ist die Schwester von Taylor, eine modebewusste junge Frau von 16 Jahren und ein typisches Mädchen. Sie legt wert auf ihr Äußeres, redet gern über Jungs und ist in der Schule sehr beliebt. Sie hegt ein inniges Verhältnis zu Taylor, auch wenn es nach Außen hin nicht immer gezeigt wird. Sie ist sehr liebenswürdig und kümmert sich sorgsam um die Menschen, die ihr etwas bedeuten.


ETHAN 
Er lernt durch Zufall Taylor kennen und beide entwickeln eine gute Freundschaft. Er ist gnadenlos in Hailey, die Freundin seines Cousins, verliebt und sucht diesbezüglich gern Rat bei Taylor.

KATE 
Sie ist die beste Freundin von Lucy und ist genauso sehr Mädchen, wie sie. Ihr Interesse für Mode lebt sie gern auch an anderen aus. Im Laufe der Geschichte wird sie auch Taylor eine gute Freundin.

RYAN
Er ist der Bruder von Hunter, der auf geheimnisvolle Weise von heute auf morgen verschwand.



SCHREIBSTIL:

Frisch, fröhlich, leicht - ein Stil, der mich sofort in den Bann zog. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Taylor geschildert, was teilweise dazu führt, dass Taylor ihre eigenen Gedanken kommentiert. Fand ich mehr als amüsant. Keine Schachtelsätze, keine unnötige Umgangssprache, generell alles harmonisch und stimmig aufeinander angepasst.



MEINUNG:

Im Grunde muss ich nur 5 Sätze lesen, um zu wissen, ob ich mich in einem Buch verlieren kann oder nicht. "Sommerflüstern" zähle ich definitiv zu dieser Art Büchern - ich war völlig gefangen von Beginn bis Ende. Aber der Reihe nach.

Zu der Geschichte an sich: Sehr süße, leichte, schöne und auf den Boden gebliebene Story. Ich dachte zu Beginn noch, dass es ein charmanter oberflächlicher Liebesroman wird - aber ich war wirklich positiv überrascht, wie viel Tiefgang in diesen Zeilen steckte. Die Auseinandersetzung mit den Ereignissen und der eigenen Gefühlswelt, aber auch mit den Gefühlen der anderen Beteiligten - wow. Die Geschichte war für mich an keiner Stelle langweilig, stockend oder übertrieben, im Gegenteil. Ich fühlte mich beim Lesen geborgen und vollkommen integriert. Natürlich handelt es sich um einen Liebesroman - jedoch muss ich zugeben, dass die Liebe nicht schwülstig und schwer im Vordergrund lag. Viel eher handelte es sich um die Auseinandersetzung von Menschen mit ihren Ängsten und der eigenen Vergangenheit - natürlich verbunden mit der Liebe zu einem anderen Menschen, an die sich die Beteiligten schrittweise herantasteten.

Was mich zu den liebevoll erarbeiteten Charakteren bringt: Taylor ist absolut göttlich, ein Charakter voll nach meinem Geschmack. Sie ist wahrlich nicht perfekt, hat Ecken und Kanten - aber die machen sie so absolut sympatisch. Ich liebe ihren Sarkasmus und ihre Schlagfertigkeit. Selten hat mich ein Charakter in einem Jugendroman dermaßen überzeugt, wie sie. Hunter ist ihr perfektes Gegenstück - natürlich ist er nach außen hin perfekt, sieht gut aus, kann alles, lächelt immer charmant und wickelt jeden um den Finger... aber er ist auch so tiefgründig und loyal ergeben. Und im Grunde ist er nicht so, wie es den Anschein macht, er ist so viel mehr. Ich liebte die Momente, in denen er Taylor Parole bot und sie sich gegenseitig zankten. Auch die Nebencharaktere sind so charmant beschrieben, dass man diese nur lieb gewinnen konnte. Irgendwie passte alles so harmonisch zusammen und es fiel mir sehr leicht eine Verbindung zu den Protagonisten aufzubauen.

Besonders gefallen hat mir auch, dass die Autorin sich nicht mit nervigen übertriebenen Eifersuchts- und Selbstzweifel-Phasen aufgehalten hat. Die Geschichte handelt zwar von Jugendlichen, wird aber schon so erwachsen erzählt - Vertrauen zueinander steht immer im Vordergrund und die Reife der Protagonisten begleitet den Leser von Seite eins bis zum Ende. Der Schreibstil tut sein Übriges - keine unnötige Umgangssprache, erwachsen, flüssig. Mir gefallen vor allem die Momente, in denen Taylor ihr eigenes Verhalten kommentiert. Manche Szenen sind wirklich sehr witzig und herzergreifend beschrieben - ich war mit Herz und Seele dabei.



FAZIT:

Ein wirklich schöner Liebesroman, der sich mit der Verarbeitung emotionaler Prozesse beschäftigt und der damit verbundenen Auseinandersetzung mit sich selbst.



WERTUNG:



Kommentare:

  1. Hallöchen! :)

    Normalerweise gehe ich nicht hin und kommentiere wild die Rezensionen zu meinen Büchern, aber ich habe heute deine Rezension zu Sommerflüstern auf Amazon gelesen und bin so auch auf deinen Blog gestoßen. Ich wollte einfach nur kurz ein Danke aussprechen! Deine Rezension ist einfach so herzlich und schön geschrieben und ich habe mich sehr darüber gefreut. Dass du dir auch die Mühe gemacht hast, alle anderen Bücher zu besprechen, finde ich echt toll! :D

    Dein Blog scheint ja noch nicht so alt zu sein und ich finde du hast direkt alles richtig gemacht :) Ich habe selber auch einen Blog und weiß daher, wie viel Arbeit das sein kann. Das Design ist echt schön und ich werde dir mal folgen, damit ich sehen kann, was sich sonst noch so tut :D

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! :D

    uff da bin ich ja überrascht gewesen von dir zu lesen. Danke, dass du dich auf meine Seite verirrt hast! Ich hatte dich zuvor schon mit einem deiner Blogs hinzugefügt. Ich mag deinen Schreibstil wirklich unheimlich. "Sommerflüstern" ist jedoch der absolute Favourit und ich freue mich schon sehr auf "Herbstflüstern"!

    Ich liebe das Design von deinem Blog. Die Heißluftballons, die Farbkombinationen - alles ist so schön stimmig und harmonisch. Weltklasse - ich habe noch nicht viele Blogs entdeckt, die gleichermaßen ein Auge aufs Design haben, wie auf die Rezensionen. Mein Blog steht noch in den Kinderschuhen und ich habe noch lange nicht alle Tricks raus hier, aber alles Schritt für Schritt. Es läuft mir ja nicht weg :D

    Ganz liebe Grüße,
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo zurück! :D

      Ich finde es einfach große Klasse, dass du ehrlich sein kannst und deine (bisherigen) Rezensionen von 1-5 alles dabei haben. Daran sieht man meiner Meinung nach auch, dass du dich kritisch mit den Texten auseinandersetzt und deine Rezensionen sind ja allgemein sehr ausführlich und verständlich mit starken Argumenten. Es ist immer so furchtbar, wenn alles nur super duper toll ist und die volle Punktzahl verdient. Da weiß man nicht mehr was gut ist und was schlecht.

      Vielen Dank für das liebe Feedback zum Blog! Ich finde deinen aber wie gesagt auch echt schön! Dabei ist der so neu und du hast es geschafft, dass die Seite so professionell und schön strukturiert aussieht. Die Farben sind auch toll! Mein Blog war am Anfang so doof und hässlich...also klopf dir mal auf die Schulter :P

      Ich wünsche dir viel Erfolg beim Bloggen :D Wenn du mal Hilfe brauchst, kannst du gerne fragen. Und ich bin schon gespannt auf deine Meinung zu Herbstflüstern! Allerdings ist das wieder ganz anders als Sommerflüstern xD

      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
    2. Nochmal Huhu :D
      mir ist es doch sehr wichtig, Bücher genau unter die Lupe zu nehmen. Dieses "Ich gebe jedem Buch 5 Sterne, weil ichs toll fand" ohne aussagekräftige Argumente, geht mir tierisch auf die Nerven. Dann braucht man auch keine Rezension schreiben, sondern nur die Sterne verteilen.

      Und es wäre doch langweilig, wenn jedes Buch sich gleichen würde. Herbstflüstern ist bereits vorbestellt, nun heißt es warten auf den 1. Oktober :)

      Alles Liebe, Dana

      Löschen